Andreas Vetr

WERTE: “Führungskräfte wissen, worüber sie trauern. “

Wenn Führungskräfte die schweren Entscheidungen treffen müssen, wissen sie auch, dass es für die anderen nicht leicht ist, die sie führen.“Umso reifer Führungskräfte werden, desto wertvoller schätzen sie die Menschen.”

Wenn alles gesagt und getan ist, dann geht es bei einer guten Führungskraft nicht um Strategie, Marketing, Organisation, Effizienz und Qualität, sondern um den Menschen. Sie verspüren Empathie, wenn andere leiden, auch wenn sie falsch liegen.

Die hohen Werte, die sie anderen zuschreiben lehren uns:

– dass Menschen die wichtigsten Werte/Anlagevermögen einer Organisation sind.
– dass die Menschenkenntnis einer Führungskraft, die wichtigste Kenntnis ist.
– dass wenn wir mit Menschen umgehen können, wir auch in verschiedenen Kontext führen können.
– dass man “Menschenkenntnis haben kann, ohne eine gute Führungskraft zu sein, aber keine Führungskraft sein kann, ohne guter Menschenkenntnis.”,