Andreas Vetr

BESCHEIDENHEIT: Egal wer die Führungskraft ist – es gibt immer noch eine höhere.

Ein fehlendes Element in der Führung ist oft die Bescheidenheit. Führungskräfte vergessen nur allzu oft, wer ihnen die Position, die sie innehaben, ermöglicht hat, und wer den Erfolg, den Reichtum (nicht nur materiell) und das Glück kreiert oder bereitgestellt hat.

Führungskräfte liegen falsch, wenn sie annehmen, sie seien die Quelle ihres Glücks. Weise Führungskräfte versuchen gute Entscheidungen zu treffen, wissen jedoch auch, dass das Ergebnis nicht allein in ihren Händen liegt.

Ein Rezept, eine Anleitung, um Führungskräften zu helfen, Bescheidenheit zurückzugewinnen:

  1. Rück/Umkehr: Kehren wir um und seien wir dankbar.
  2. Reue: Geben wir die Selbstsucht auf.
  3. Rückerinnerung: Denken wir daran, wer die Kontrolle über alles hat und wem wir alles zu verdanken haben.
  4. Resultate: Nur dann geschieht die Wiederherstellung.

Gedanken zum Nachdenken:

– Wem habe ich meinen Erfolg zu verdanken?
– Wer hat mir bei meinem Weg geholfen?
– Glaube ich allein alles geschafft zu haben?
– Durch wen und durch was habe ich die Möglichkeiten erhalten, um zu meinen Erfolgen zu gelangen?
– Wem habe ich was zu verdanken?
– Wer hat mitgeholfen?
– Habe ich mich je bei diesen Menschen bedankt?

ENGLISH: 

“HUMILITY: No matter who the leader is – there is always a higher one.”

A missing element in leadership is often humility. Leaders all too often forget who enabled them to attain the position they hold, and who created or provided the success, wealth (not just material), and happiness.

Leaders are mistaken when they assume they are the source of their own happiness. Wise leaders strive to make good decisions, but also know that the outcome is not solely in their hands.

A recipe, a guide to help leaders regain humility:

  1. Reversal: Let us turn around and be grateful.
    Repentance: Let go of selfishness.
  2. Remembering: Let us remember who has control over everything and to whom we owe everything.
  3. Results: Only then does the restoration occur.

Thoughts for contemplation:

– To whom do I owe my success?
– Who has helped me on my journey?
– Do I believe I have achieved everything alone?
– Through whom and through what have I received the opportunities to achieve my successes?
– Whom do I owe gratitude to?
– Who has assisted?
– Have I ever thanked these people?”